Battke Brai­ne­ry

Die „BATTKE BRAINERY Online-Semi­na­re“ kom­men direkt an Ihren Arbeits­platz. Zur bes­ten Früh­stücks­zeit von 9:00 bis 10:00 Uhr kön­nen Sie monat­lich kos­ten­los an einem exklu­si­ven Online-Semi­nar teil­neh­men. Der Clou: Die The­men beleuch­ten alle Rechts­ge­bie­te, zu denen wir in unse­rer Kanz­lei beraten.

Sie fin­den nach­ste­hend eine Über­sicht mit den ers­ten The­men und Ter­mi­nen. Bit­te mel­den Sie sich für die Semi­na­re an. Sie erhal­ten dann die Daten für die Ein­wahl zu den Online-Semi­na­ren per Email.

Berich­ten Sie auch gern Ihren Kollegen*innen oder Geschäftspartner*innen von den Online-Semi­na­ren. Die Teil­nah­me ist kostenlos.

Wir freu­en uns auf Sie!

Ihre BATTKE GRÜNBERG Rechts­an­wäl­te PartGmbB

12

Okto­ber 2022

BATTKE BRAINERY Vergabe- und Baurecht

REFERENT: Rechts­an­walt Dr. Lud­ger Meuten

Der Gesetz­ge­ber ruht nicht — beschäf­tigt sich aber eher mit “exo­ti­schen” The­men (Bun­des­wehr­be­schaf­fungs­be­schleu­ni­gungs­ge­setz). Auch die Reform des Säch­si­schen Ver­ga­be­ge­set­zes ist noch nicht spruch­reif. Daher wer­den die ver­ga­be­recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen mehr denn je durch die Spruch­pra­xis der Ver­ga­be­kam­mern und ‑sena­te geprägt. Umso wich­ti­ger hier auf dem aktu­el­len Stand zu blei­ben. Wir bie­ten Ihnen prä­gnan­ten Über­blick über die wich­tigs­ten Ent­schei­dun­gen zur Anwen­dung der Nor­men, die die Ver­ga­be­pra­xis prägen.

9

Novem­ber 2022

BATTKE BRAINERY Arbeitsrecht

REFERENTEN: Rechts­an­wäl­tin Dr. Tina Lorenz
Rechts­an­wäl­tin Danie­la Guhl

Das betrieb­li­che Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment (BEM) dient dazu, die Arbeits­kraft der Mit­ar­bei­ten­den nach län­ge­rer Arbeits­un­fä­hig­keit wie­der­her­zu­stel­len und lang­fris­tig zu erhal­ten. Ihm kommt außer­dem bei jeder krank­heits­be­ding­ten Kün­di­gung eine Schlüs­sel­rol­le zu.

Da Gesetz und Recht­spre­chung aber schon an die Ein­la­dung der Mit­ar­bei­ten­den zum BEM hohe Anfor­de­run­gen stel­len und es auch bei der wei­te­ren Durch­füh­rung des BEM recht­lich viel zu beach­ten gibt, pas­sie­ren hier in der Pra­xis oft Feh­ler. Die­se fal­len in der Regel erst im Kün­di­gungs­schutz­pro­zess auf und wer­den dann zum Problem.

Wir hel­fen Ihnen, teu­re Feh­ler zu ver­mei­den und erläu­tern Ihnen die rechts­si­che­re — vor allem daten­schutz­kon­for­me — Ein­la­dung und Durch­füh­rung sowie Stan­dar­di­sie­rungs­mög­lich­kei­ten für Ihr Unternehmen.

14

Dezem­ber 2022

BATTKE BRAINERY Gesellschaftsrecht

REFERENTEN: Rechts­an­wäl­tin Ani­ta Wehnert
Rechts­an­walt Jan Rol­la, LL.M. (Eur. Integration)

Das zum 1. Janu­ar 2023 in Kraft tre­ten­de LkSG stellt Unter­neh­men vor erheb­li­che Her­aus­for­de­run­gen. Das Gesetz regelt erst­mals unter­neh­me­ri­sche Sorg­falts­pflich­ten und Ver­ant­wor­tung für die Ein­hal­tung von Men­schen­rech­ten in Lie­fer­ket­ten. Für die betrof­fe­nen Unter­neh­men stel­len sich zahl­rei­che Fragen:

- Für wen gilt das Gesetz?
— Wel­che kon­kre­ten Hand­lungs­pflich­ten erge­ben sich?
— Wie gestal­tet sich die prak­ti­sche Umsetzung?
— Was droht im Fal­le einer Ver­let­zung der gesetz­li­chen Pflichten?

Die Ver­an­stal­tung gibt pra­xis­ge­rech­te Ant­wor­ten und zeigt kon­kre­te Umset­zungs­mög­lich­kei­ten auf.