Viele Widersprüche gegen Pflegegrad-Einstufung erfolgreich

von: Rechtsanwalt Sebastian Stücker

Wie die Welt am Sonntag unter Berufung auf den Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e. V. (MDS) berichtete, ist ein großer Teil der Widersprüche gegen die Pflegegrad-Einstufung erfolgreich. In 28,7 Prozent der Fälle würden die Gutachter nach dem Widerspruch einen anderen Pflegegrad empfehlen. Bei weiteren knapp 24 Prozent habe sich zwischenzeitlich der Hilfebedarf geändert und die Pflegebedürftigen hätten deshalb einen neuen Pflegegrad erhalten. Insgesamt würden jedoch nur gegen rund 6,8 Prozent der Bescheide Widerspruch eingelegt. Angesichts der hohen Zahl der erfolgreichen Widersprüche sollten Betroffene prüfen (lassen), ob sich in ihrem Fall die Einlegung eines Widerspruchs lohnt und die Bescheide der Pflegekassen nicht ungeprüft akzeptieren.

Zurück