Arbeitsrecht: Vorsicht Herbststürme!

von: Rechtsanwältin Dr. Andrea Benkendorff

Nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom 11.09.2017, Az. 9 Sa 42/17, haften Arbeitgeber unter Umständen für Sturmschäden an dem Eigentum der Arbeitnehmer auf dem Betriebsgelände. Bei Sturmwarnung muss der Arbeitgeber sein Betriebsgelände auf etwaige Gefahrenquellen untersuchen. Dann hat er zur Sicherung des Geländes alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zu unternehmen. Er verletzt seine Verkehrssicherungsflicht, wenn er das unterlässt. Wird durch den Sturm z.B. der Pkw eines Arbeitnehmers beschädigt, kann der Arbeitgeber zur Erstattung von dadurch entstehenden Schäden verpflichtet sein.

Zurück