Arbeitsrecht: Widerstand gegen Weisungen des Arbeitgebers erlaubt?

von: Rechtsanwältin Dr. Andrea Benkendorff

Müssen Ihre Mitarbeiter Ihre Weisungen zunächst befolgen, auch wenn sie diese für unbillig halten? Nach Auffassung des Zehnten Senats des Bundesarbeitsgerichts sind Arbeitnehmer nicht verpflichtet, eine unbillige Weisung des Arbeitgebers zu befolgen. Der Fünfte Senat des Bundesarbeitsgerichts vertrat bislang die Rechtsauffassung, dass ein Arbeitnehmer in diesem Fall erst eine entsprechende rechtskräftige gerichtliche Entscheidung, die die Unbilligkeit der Weisung feststellt, abwarten muss, bevor er sich der Weisung widersetzen darf. Damit weichen die Rechtsprechungen der Senate voneinander ab.  Derzeit erfolgt eine Abstimmung zwischen den Senaten, welche Rechtsauffassung das Bundesarbeitsgericht in Zukunft vertritt. Man darf gespannt sein.

Zurück