Arbeitsrecht: Die Zeit tickt! Überarbeitung der Betriebsvereinbarungen bis zum 25.05.2018 hinsichtlich der neuen Datenschutzbestimmungen

von: Rechtsanwältin Dr. Andrea Benkendorff

Betriebsvereinbarungen regeln oft die Verarbeitung personenbezogener Daten von Mitarbeitern. Gem. Art. 88 Abs. 2 DSGVO müssen Betriebsvereinbarungen aber angemessene und besondere Maßnahmen vorsehen, die der Wahrung der menschlichen Würde, der berechtigten Interessen und der Grundrechte der betroffenen Person dienen Dies bedeutet, dass Sie ggf. Regelungen zur Verarbeitung und Übermittlung personenbezogener Daten innerhalb Ihrer Unternehmensgruppe neu regeln müssen. Gleiches gilt für Überwachungssysteme am Arbeitsplatz.

 

Die neuen Datenschutzbestimmungen gelten aber erst ab dem 25.05.2018. Bis dahin haben Sie Zeit für die Überarbeitung der Betriebsvereinbarungen.

Zurück