Jan Rolla (Eur. Integration), LL.M. studierte von 1992-1997 Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und absolvierte sein Referendariat unter anderem an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und im Prager Büro der Sozietät Gaedertz Rechtsanwälte. Während des Referendariats war er außerdem im Mannheimer Büro der Sozietät Schilling Zutt & Anschütz tätig. 1999 erwarb Herr Rolla im Rahmen eines Aufbaustudiengangs "Gemeinsame Wege nach Europa" an den Universitäten Dresden und Prag mit einer Arbeit zum tschechischen Konzernrecht den Titel eines "LL.M. (Eur. Integration)".

 

Jan Rolla ist seit 2000 in Dresden als Anwalt tätig. Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit sind das Energiewirtschaftsrecht, das Recht der Erneuerbaren Energien und das Gesellschaftsrecht. Er berät regelmäßig Energieversorgungsunternehmen und mittelständische Unternehmen in energierechtlichen Fragen.

 

Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist er als geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständischen Unternehmens der Lebensmittelindustrie tätig und bringt von daher eine eigene unternehmerische Expertise ein. Herr Rolla spricht fließend englisch und ist seit 2003 zudem als Dozent für Gesellschaftsrecht an der Dresden International University (DIU) tätig. Er ist Mitglied des Beirats der LAG "Energieregion im Lausitzer Seenland" e.V., Lauchhammer.