Dr. Daniel Schöneich studierte von 10/2003 bis 02/2008 Rechtswissenschaften an der TU Dresden. Bereits während des Studiums spezialisierte er sich im Rahmen seiner Mitarbeit am Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Medienrecht (IGEWeM) auf den Gewerblichen Rechtsschutz und das Urheberrecht (Immaterialgüterrecht).

 

Sein Referendariat am OLG Dresden schloss er im Jahr 2010 ab, u. a. mit Stationen an der Presserechtskammer des LG Dresden, in einer internationalen Großkanzlei sowie in einer renommierten Kanzlei in New York. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IGEWeM verantwortete er seit 2010 als Rechtsanwalt den Bereich des Rechts des Geistigen Eigentums (Immaterialgüterrecht) in einer überregionalen Wirtschaftsrechtskanzlei.
 
Seit November 2014 verstärkt Herr Dr. Schöneich das Team „Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht“ bei Battke Grünberg und berät in diesem Rahmen mittelständische und große Unternehmen sowie die öffentliche Hand zu allen Fragen im Zusammenhang mit geistigen Schutzrechten und Wettbewerbs- und Medienrecht. Herr Dr. Schöneich unterlegt seine Expertise durch zahlreiche Vorträge sowie Fachveröffentlichungen. Er ist zudem Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Hochschule Zittau/Görlitz und für Internetrecht an der TU Dresden. Im Jahr 2015 schloss er seine Promotion zum Thema "Ein Allgemeiner Teil für das Recht des Geistigen Eigentums" ab.

Seit Juli 2017 ist er Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz.